Hoffmann, Klaus W. "Der Ritter mit dem roten Band"

Ritter Falk und sein Knappe Bodo sind zum Ritterturnier auf Burg Salzwedel eingeladen. Es ist das erste Turnier für Ritter Falk. Auf dem Weg dorthin müssen sie eine Menge Abenteuer bestehen. Endlich auf Burg Salzwedel angekommen, trifft Ritter Falk Gundula, die Tochter des Burgherren. Gundula schenkt Ritter Falk ein rotes
Band...

Für Kinder ab 8 Jahre

Der Ritter mit dem roten Band erschienen im Lychatz Verlag

Krist, Hetty "MARTA"

Ein Kinderbuch soll spannend, geheimnisvoll, lustig, interessant und mit schönen Bildern gestaltet sein. Das alles hat dieses Buch. Es will aber mehr. Du sollst in die phantastische Welt von Marta eintauchen, in eine Welt, die du dir vielleicht schon manchmal gewünscht hast. Marta ist ein Mädchen, das ihren Körper nicht
selber bewegen kann. Aber ihre Augen schauen dich an, als wüsste sie alles oder vielleicht mehr. Was Marta sieht, was Mama oder Papa, andere Kinder oder Freunde ihr erzählen oder vorlesen, verwandelt sich bei ihr vielleicht in ein verrücktes Durcheinander, in eine kunterbunte Zauberwelt. Wir können Martas wundervolles Gesicht mit den lebhaften, tiefen Augen nicht ergründen. Wir spüren nur, dass da mehr ist, als wir sehen - ein Geheimnis? Wie bei dem Mann aus England. Er heißt Stephen Hawking und soll der klügste Mensch der Welt sein. Auch er sitzt im Rollstuhl und denkt viel. Das siehst du in seinem Blick. Aber nur ein Spezial-Computer kann uns seine unglaubliche Welt vermitteln. Und Marta? Ihr Blick sagt: "Komm in meine Welt. Komm einfach zu mir. Schau nicht auf das, was ich nicht habe. Das Äußere ist egal. Erkenne mit mir mein ´´Ich´´. Freue dich mit mir - vielleicht hast du Lust, allein oder mit anderen in mein ´´Ich´´ einzutauchen. Den Schlüssel dazu findest du in diesem Buch." Marta lacht, denn eines kann sie von Herzen: LACHEN

MARTA erschienen im Lychatz Verlag

Koch, Jurij "Bauer Sauer und der Maulwurf Ulf"

Der Bauer Sauer liebte seinen Garten. Doch dann suchte sich Maulwurf Ulf den Garten von Bauer Sauer als neues Jagdgebiet aus. Für Bauer Sauer war dies ein großes Ärgernis. Er beschloss, den Maulwurf Ulf aus seinem Garten zu vertreiben.
Ein Vorlese- und Lesebuch für Kinder ab 5 Jahre.

Bauer Sauer und der
Maulwurf Ulf mit Illustrationen von Thomas Leibe erschienen im Lychatz Verlag

Preuß, Gunter "Die Gewalt des Sommers"

Der dreizehnjährige Boris reist mit Gleichaltrigen und Betreuern in ein Pionierferienlager auf die Ostseeinsel Rügen. Es ist Sommer - als der Junge vor dem Meer steht, ist er überwältigt von der scheinbaren Unendlichkeit und dem zuvor nie gesehenen Blau. Im streng geregelten Zeltleben auf dem Steilufer gerät Boris bald in
die unerbittlichen Auseinandersetzungen von zwei Betreuern, dem jungen Boxtrainer Womacka und dem undurchsichtigen Lehrer Standke. Der Junge ist hin- und hergerissen zwischen anerzogenem Gehorsam und dem Verlangen nach Freiheit. In seiner ihn verwirrenden wie erschütternden ersten Liebe steht er zwischen zwei Mädchen: Mit der eher stillen, verständnisvollen Vera schreibt er sich Briefe. Den Weg zur resoluten und reizvollen Ulli versucht ihm sein Widersacher Kalinke zu verstellen, der auch vor Gewalt nicht zurückschreckt. Und da ist auch noch das Geheimnis um den Tod von Boris´´ geliebter Mutter zu lösen...

Die Gewalt des Sommers erschienen im Lychatz Verlag

Oertel, Michael "Ich mach mir Angst"

Das Buch versteht sich als 2. Teil des "Tagebuch eines Depressiven" in dem der Autor zwischen der DDR und dem vereinten Deutschland hin und her surfte, in dem er Verbindendes und Trennendes darstellte. Nunmehr ist der Titelheld unterwegs auf der Suche nach Mitmenschlichkeit und Liebe, stößt dabei immer wieder an
die Grenzen der und in der Gesellschaft. Doch: Entmutigen lassen kommt nicht in Frage. So kämpft er sich mit einem schwarzen EDDING und der mit einer Trisomie-21 geborenen Mone durch den hier und da verrückten oder verrückt machenden Alltag. Auch dieses Buch ist eine Liebesgeschichte, eine Liebeserklärung an Menschen mit psychischen Erkrankungen, eine rabenschwarze und verrückte Gesellschaftssatire. Da sind die Zocker, die öffentliche Mittel verzocken, da ist der Ost-West-Konflikt, da sind Heidi Klum und der zu Guttenberg, aber auch die Obdachlosen mit der Schnapsflasche, da sind die Beipackzettel und es gibt die Liebesbriefe, da ist die "Weinbergschnecke an in Rotwein geschwenkten Zwiebeln", doch am besten schmeckt die Bockwurst.

Ich mach mir Angst erschienen im Lychatz Verlag
 1 2 3 4 5 6
Partner
Socials