Wie nie zuvor von Norbert Marohn
Norbert Marohn zeigt mit seinem neuen Roman das Jahr 1989 aus einem anderen Blickwinkel. Die Protagonisten sind Männer, die Männer lieben, lieben wollen, die sich Beziehungen wünschen, scheitern, es geht um Sex, um Angst vor der Entdeckung und vor der eigenen Courage, es geht um das Thema, das große Literatur beherrscht: Liebe und die Suche nach Antworten auf existenzielle Fragen. Das Jahr 1989 ist nicht zwingend,...
Distel - Beim Barte des Proleten von Jürgen Klammer
"Beim Barte des Proleten" - bereits der Titel verheißt, dass es sich nicht "nur" um Kabarettgeschichte, sondern um Zeitgeschichte handeln wird. Kabarett in der Form der politischen Satire ist möglicherweise der ehrlichste Spiegel und das Aufschreiben der Kabarettgeschichten die ehrlichste Form der Geschichtsschreibung. Eine gewagte These, die jedoch nach dem Lesen und Betrachten des Buches der erste Gedanke war, um mit...
Rohstoff von Jörg Fauser
Vor dem Hintergrund der Ereignisse des amerikanische Vietnamkrieges, der 68er Studentenrevolten, Kommune I und der RAF in Deutschland flüchtet der Studienabbrecher Harry vor dem gesellschaftlichen Muff nach Istanbul. Seinem großen Plan folgend, Schriftsteller zu werden, konsumiert Harry bewusstseinserweiternde Drogen als Hilfe beim Schreiben über das wahre Leben. Immer pleite und ausgezehrt, führen ihn seine...
Abendkleid und Filzstiefel - Die Jazzpianistin und Diseuse Peggy Stone von Beyer, Regine
Abendkleid und Filzstiefel zeigt die Lebensgeschichte von Rosa Goldstein, die sich später als Jazzpianistin den Namen Peggy Stone gab und mit Jazz-Piano-Duo "Lil & Peggy Stone" berühmt wurde. Aufgewachsen in Bialystok, der Heimatstadt ihres Vaters, führte Rosa Goldstein das typische Leben einer Tochter aus gutbürgerlich-jüdischer Familie. 102 Jahre wurde Peggy Stone, deren Lebensweg verursacht durch die...
RÖHM. EIN DEUTSCHES LEBEN von Norbert Marohn
Bis zu diesem Buch gab es in Deutschland keine einzige Biographie über den Stabschef der SA. Norbert Marohn hat sich an dieses Thema, an die Person herangewagt. Nach 17 Jahren Recherche und Puzzlearbeit zeichnet Marohn in seiner Romanbiographie ein Bild, welches Röhm, nicht nur als Chef einer paramilitärischen Einheit, die die Straßen freiprügelt, zeigt, sondern auch als ein Mann der Masse, der mit der...

 1 2